Cat Music

Welche Band, die CatMusic brachte euch am besten gefallen?

Cherry Casino & the GamblersCherry Casino & the Gamblers (35%)
Ray Collin's Hot ClubRay Collin's Hot Club (23%)
Space CadetsSpace Cadets (22%)
B & the BopsB & the Bops (20%)
Hochgevotet: 7311
Band Rezension

Cherry Casino and the Gamblers

Bereits zweimal konnte Euch CatMusic in Tschechien eine der besten und authentischsten Roots-Bands Europas präsentieren: die Berliner Cherry Casino and the Gamblers. Axel und seine Kumpels zeigten uns im Februar in Stará Pekárna und 2001 bei Real Gone 1, wie sich echter und unverdorbener Rhythm'n'Blues vom Anfang der Fünfzigerjahre anhört. Mehr Infos über die Band gefällig?

Cherry Casino and the Gamblers entstanden im Sommer 2002 als Begleitensemble zu einem Projekt des Sängers Rayburn Anthony. Alle Proben machte man in der Zusammensetzung Axel Praefcke: Gesang / elektrische Gitarre, Ike Stoye: Saxophon, Michael „Humpty“ Kirscht: zweite Gitarre, „Lucky“ Lehmann: Bassgitarre, Torsten Peukert: Schlagzeug. Leider wurde das Projekt in letztem Augenblick aufgelöst, die Band war mit dem Ergebnis aber zufrieden und zog weiter an einem Strang
„Wir wollten einfach nicht alles aufgeben, wir wollten nicht, dass die ganzen Proben umsonst gewesen wären. Das Projekt machte und Riesenspaß und was auch immer wir spielten, klang es gut“, sagt Axel, der Bandleader. „Wir fingen an, ganz ungezwungen zu spielen, wir wählten Stücke, die mit dem ursprünglichen Repertoire nicht mehr so viel gemeinsam hatten, und nachwievor hatten wir das Gefühl, dass es gut klingt. Wir sahen uns die Zusammensetzung der Band an: was könnte daraus werden…? Eine weitere Rockabilly-Band? Nein! Schnell einigten wir uns an einem Konzept, mit dem alle einverstanden waren: Ein schneller, gitarrenorientierter R&B. Klar, wir mögen auch Swing und Doo Wop, aber die sind etwas schwerer zu machen, wenn man nur 5 Musiker zur Verfügung hat, ohne Blasinstrumente, Klavier und so… Wir nahmen uns Beispiel an unserer Lieblingsmusik: Platten von Big Joe Turner, T-Bone Walker, Wyonnie Harris und alles in Richtung aggressiver R&B und wir machten uns klar, dass Gitarren eine große Rolle spielen und dass Rhythm'n'Blues auch ohne Orchester oder Big Band locker zu spielen ist!

Schon im August bekamen wir die Möglichkeit, zum ersten Mal vor einem Publikum bei „BRANDENBURGER ROCK AND ROLL MEETING“ aufzutreten. Die Reaktion des Publikums war unvorstellbar positiv und das hat uns darin bestätigt, dass wir mit dem Projekt weitermachen sollen und müssen. Die Leute flehten uns an, dass wir weitermachen! Bis heute werden wir zu Hunderten von Auftritten auf der ganzen Welt eingeladen und das Ganze macht uns genauso Spaß, wie damals in 2002!

Die Band spielte mit umwerfendem Erfolg bei allen großen Festivals authentischer Musik wie RHYTHM RIOT und ROCKABILLY RAVE in England, GREAT SHAKIN' FEVER in Portugal, GREEN BAY ROCKIN' 50's FEST in den USA, GET RHYTHM FESTIVAL und SUMMER JAMBOREE in Italien oder ROCKABILLY BOMBARDEMENT in Österreich. Im Februar dieses Jahres wurde die Band nach Brünn durch CatMusic eingeladen und auch trotz dem relativ hohen Eintrittspreis war Stará Pekárna ausverkauft. Im Oktober kehrt die Band nach Tschechien zurück und spielt auf beim 1st Czech Rockin Jamboree REAL GONE! in Zbýšov u Brna.

Qualität und Harmonie von Cherry Casino sind auf Topniveau, die Liebe zur Ära der 40er und 50er Jahre ist in jedem Ton und natürlich auch am eigentlichen Look der Band erkennbar. Alle Bandmitglieder sind jener Goldenen Ära voll ergeben, eigentlich leben sie in ihr tagtäglich. Das Musizieren ist für sie mehr als nur ein Revival.

„2003 begannen wir, uns Gedanken über eine Platte zu machen, und gingen Zusammenarbeit mit dem Verlag RHYTHM BOMB RECORDS in Cuxhaven ein“, sagt Axel weiter. Der Verlag spezialisiert sich auf authentische Rockabilly- und weitere Roots-Genres. Bislang hat die Band zwei CDs herausgegeben und eine weitere wurde für Ende 2011 geplant, aber man wartet noch… und das finden wir schade.

Die erste CD („Baby Let's Play Around“ 2006) erhielt auch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nur die besten Besprechungen. Die authentische Roots-Szene war mit Rockabilly-Sound teilweise schon übersättigt und der wilde, aggressive R&B-Sound war für alle wie ein erfrischender Wind in der auswachsenden Rockin'-Szene.

Die ein Jahr später veröffentlichte CD „Fat Mama's Daughter“ stoß auf genauso positive Reaktionen und gilt in bestimmten Kreisen als neuzeitliche Klassik. Weitere Aufnahmen werden leider erst im Laufe des Jahres 2012 erscheinen. Gute Nachricht ist aber, dass es sich um eine Vinyl-Platte handeln soll und gerechnet wird sogar mit einer Single

Erstaunlich an den beiden CDs war, dass weitaus die meisten Songs durch die Bandmitglieder Axel und/oder Ike selbst geschrieben wurden. Coverlieder gab es auf beiden CDs nur eine Handvoll. Das zeugt vom Talent, denn jede Originalaufnahme von Axel oder Ike Stoye könnte gleichwohl Mitte der Fünfzigerjahre aufgenommen worden sein.

Cherry Casino absolvierten auch Gastauftritte im Kleinbudget-Film „Zombies From Outer Space“ von Martin Faltermeier. Die Premiere fand statt am 31.10.2011 und nachstehend könnt Ihr Euch den Trailer anschauen, wo für ein paar Sekunden auch die Band zu sehen ist...

In den letzten paar Jahren hat sich die Zusammensetzung der Band abgeändert und sieht derzeit so aus:

Axel Praefcke – Gitarre / Gesang
Ike Stoye – Tenorsaxofon
Michael Kirscht – Gitarre
Gregor Gast – Schlaginstrumente
Carsten Harbeck – Bassgitarre

Die Band will selbstverständlich weitermachen und die Fans dieses Musikstils in aller Welt auch weiterhin erfreuen. Feststeht, dass wir sie in Tschechien BALD WIEDER SEHEN WERDEN!

Video

Ihre Kommentare